Sylt 2017

Nachdem es mir im Sommer 2016 so gut in Sylt gefallen hat, gibts natürlich im 2017 das Sylt Revival. Allerdings in anderer Besetzung. Dieses Mal begleiten mich zwei Kollegen aus dem Zigarrenclub Figurado. Unser deutscher Freund ist natürlich auch dieses Mal wieder dabei, denn einer muss das ja Organisieren!

Geplant ist wiederum ein verlängertes Wochenende mit Golf auf den vier wunderschönen Plätzen in Sylt und natürlich gemütliches Beisammensein auf und neben dem Golfplatz!

Unterkunft in einem privaten Haus in Sylt
Golfen in Sylt
Wetter in Sylt


Mittwoch, 05. Juli 2017
Zürich – Hamburg – Sylt, 1141km
Am frühen Morgen fliegen wir mit Swiss LX 1050 nach Hamburg. Übernahme des Mietwagens und Fahrt nach Sylt. Fahrt bei schönem Wetter auf der Autobahn mit vielen Grossbaustellen über 10 km mit schmalen Spuren nach Niebüll unserem ersten Ziel. Um die Mittagszeit kommen wir an und lösen dann das nicht gerade billige Ticket für den Autoreisezug nach Sylt. Sylt kann nur entweder mit dem Auto im Reisezug oder aber mit der Fähre von Dänemark angefahren werden. Die ca. 40minütige Fahrt über den Hindenburg Damm geben meinen beiden Kollegen, die zum ersten Mal dabei sind, einen ersten Eindruck über das Wattenmeer und die Insel Sylt. Nach dem „Quartierbezug“ fahren wir gleich an den Strand ins Restaurant Gosch am Strand in Westerland, wo wir den ganzen Nachmittag und Abend und Nacht beim Quatschen, Essen aus dem Meer und Trinken verbringen. Wir erleben einen tollen Sonnenuntergang und schiessen die obligaten Fotos. Natürlich verlassen wir als Letzte das Restaurant kurz vor Mitternacht und fahren mit dem Taxi „nach Hause“, wo wir müde vom langen Tag sofort einschlafen. Oder war es der Alkohol?

Donnerstag, 06. Juli 2017
Westerland

Gut ausgeschlafen freuen wir uns auf den ersten Golftag! Es gilt in den nächsten 4 Tagen den Sylt Champion 2017 zu erküren. Wir fahren los zum Marine Golf Course oder besser bekannt unter dem Namen Militärplatz, weil er gerade am ehemaligen Militärflugplatz und heute dem zivilen Flugplatz von Sylt liegt. Als wir um 11:00h ankommen und Frühstück bestellen wollen, teilt man uns mit, dass der Koch noch nicht da ist. Der war wohl gestern Abend auch im Gosch! Als Ersatz kriegen wir Kaffee und Erdbeertorte. Das tut unserer Stimmung keinen Abbruch und so machen wir uns nach kurzem Einspielen auf die Runde. Aber halt! – was ist denn da los? Es weht kein Lüftchen am Abschlag 1 und während der ganzen Runde. Ich habe im Vorfeld meinen Freunden immer wieder gesagt, dass Golfen auf Sylt ein ganz anderes Spiel ist, wegen dem starken Wind, der praktisch immer weht und mir natürlich dadurch einen kleinen Vorteil erhofft. Und nun das… Unser deutscher Freund meinte aber auch, dass diese Wettersituation ganz selten vorkommt. Wir versuchen unser Bestes, aber der Besuch im Gosch von letzter Nacht war wohl doch etwas zu intensiv. Wir fangen uns jedoch und nach dem ersten Tag stehe ich auch ohne Wind als Sieger mit 30 Punkten da. Wir feiern etwas und schliessen dann den tollen Tag mit einem wunderbaren Essen und Zigarren im Restaurant Badezeit ab. Wir geniessen den windstillen Abend und wähnen uns eher am Zürichsee als an der Nordsee, die praktisch keine Wellen hat, was wie die Windstille ebenfalls sehr aussergewöhnlich ist. Natürlich sind wir auch hier wieder die letzten Gäste und schliessen das Restaurant!

Freitag, 07. Juli 2017
Morsum 

Jetzt zu fünft, ein weiterer Kollege, der jeweils am Lederhosenturnier in Stegersbach teilnimmt ist am Donnerstag angereist. Am frühen Morgen gehts los und wir fahren nach Morsum wo uns ein ausgiebiges Frühstück in der Bäckerei Jürgen Ingwersen erwartet. Wie letztes Jahr regnet es auch heute morgen wieder, was uns aber nicht abhält das reichhaltige Frühstück auf der Terrasse einzunehmen. Gut gestärkt machen wir uns auf zum Golfclub Morsum auf Sylt e.V., einem Privatplatz auf welchem man eigentlich nur als Mitglied spielen kann. Unser deutscher Freund hat es aber trotzdem geschafft eine Startzeit zu reservieren und so schlagen wir pünktlich um 11:00 auf dem Tee 1 ab. Das Wetter hält und der Wind bläst wieder nicht. Der zweite Tag hintereinander ohne Wind und wieder kein Vorteil. Wir geniessen die Runde auf diesem tollen Platz praktisch alleine. Heute war nicht mein Tag, mit 19 Punkten stehe ich am Schluss des Tagesklassements und auch in der Gesamtwertung. So schnell kann das gehen. Natürlich bin ich auch der Verlierer des DDD Games, das wir jeden Tag zusätzlich spielen, was mich mehrere Getränke nach der Runde kostet. DDD bedeutet Drauf (der erste der das Grün trifft, erhält einen Punkt), Dran (der nächste Ball beim Loch erhält den nächsten Punkt) und Drin (der erste der einlocht, erhält den dritten Punkt). Wir geniessen ein italienisches Abendessen in der Die Osteria – S52 Seaside, die auf einem Campingplatz liegt. Das Essen und die Zigarren waren hervorragend und es versteht sich von selbst, dass wir auch dieses Restaurant heute Abend schliessen!

Samstag 08. Juli 2017
Budersand
Heute müssen wir nicht so früh raus, Abschlag ist erst um 13:00h. Endlich windet es und das passt ausgezeichnet zum heutigen Golfplatz, dem Links Course Golfclub Budersand. Aber zuerst geniessen wir den sehr beliebten Brunch in der legendären Sansibar am Strand in Rantum. Wir werden nicht enttäuscht, der Brunch bietet alles was das Herz begehrt, nur an die Currywurst und den Thunfischsalat zum Frühstück müssen wir uns gewöhnen. Gespannt machen wir uns auf den Weg zum Golfclub Budersand. Rechtzeitig kommen wir an und können es kaum erwarten loszulegen, den der erste Eindruck ist vielversprechend. Der Platz resp. der Wind zeigt dann schon an den sehr anspruchsvollen ja sogar schwierigen ersten zwei Löchern, was uns noch erwartet. Endlich sind meine Bedingungen und ich habe mir heute vorgenommen aufzuholen und nicht wieder das DDD Spiel zu verlieren. Das gelingt mir ziemlich gut, aber den anderen auch und so bleibe ich auf dem letzten Platz stehen. Trotzdem bin ich mit meiner Leistung auf diesem für mich schönsten Golfplatz von Sylt, zufrieden. Nach einem kurzen Apéro, wiederum gesponsert durch den Verlierer des DDD Spiels fahren wir zur Unterkunft, machen uns frisch und fahren dann zum Farewell Dinner ins Restaurant Jörg Müller. Was uns erwartet ist hervorragendes Essen mit sehr aufmerksamer Bedienung. Erst im Nachhinein erfahren wir, dass Jörg Müller ein Sterne Koch ist und diese Location zu den exklusivsten auf der Insel gehört. Der Besuch ist nicht ganz billig aber sehr empfehlenswert. Wir fahren nach Westerland wo wir uns noch ein paar Schlummis an der bekannten Touristenmeile Friedrichstrasse genehmigen. Ach ja… Das Müller haben wir nicht geschlossen, aber die Bar an der Friedrichstrasse selbstverständlich schon!

Sonntag, 09. Juli 2017
Kampen – Hamburg – Zürich, 1141km
Um 06:00 erwache ich vom starken Regen und dem gestellten Wecker. Rasch zusammenpacken und nach einem Verpflegungsstop in einer Bäckerei schlagen wir um  08:00h auf auf dem ältesten Golfplatz auf Sylt, dem Golf-Club Sylt e.V. ab. Da ich keine Chance mehr habe Sylt König zu werden, spiele ich heute strategisch, sprich ich will auf keinen Fall das DDD Game verlieren. Wir schlagen pünktlich und praktisch alleine auf dem Golfplatz um 08:00h ab. Auch heute ist wieder schönstes Wetter und es weht ein laues Lüftchen. Es erwartet uns heute ein Parkland Course mit viel Wasser. Ich kann das Spiel gut zusammenhalten und werde Dritter und ein anderer verliert das DDD Game. Tagesziel erreicht. Da der Titelkampf um den Sylt König bis zum Schluss spannend bleibt, verlieren wir etwas viel Zeit. Nach einer kurzen Krönungszeremonie und ein paar Drinks im für mich schönsten Clubhaus auf Sylt packen wir zusammen, ziehen uns um, verabschieden uns von unserem deutschen Gastgeber und fahren Richtung Auto im Reisezug. Wir erreichen wie geplant den Zug um 14:00h und fahren dann mit einem kurzen Stopp unterwegs Richtung Hamburg weiter, wo wir trotz G-20 Gipfel ohne grössere Staus und Sicherheitskontrollen um 17:30h am Flughafen ankommen. Wir geben den Mietwagen zurück und fliegen pünktlich um 20:00h bei schönstem Wetter ab. Das in Zürich angesagte Gewitter ist vorbei und trotzdem müssen wir von Süden anfliegen. Ein eindrucksvoller Anflug, vorbei am Flughafen Kloten, bis ans Ende des Greifensee über Meilen vorbei an Dübendorf zur Landung in Kloten. Auch dieses Mal mit vielen positiven Eindrücken in anderer Besetzung falle ich todmüde ins Bett.

Reiseroute (geplant)

Golfplatz Ranking
Wir haben die gleichen vier komplett unterschiedlichen Golfplätze wie letztes Jahr gespielt. Es gibt ja nur 4 Plätze in Sylt. Die Reihenfolge der schönsten Golfplätze hat sich jedoch für mich geändert. Budersand bleibt unangefochten Platz 1 aber der Marine Golf Club und der Golfclub Morsum haben aufgeholt. Aber seht selbst

  1. Platz:   Golfclub Budersand
  2. Platz:   Marine-Golf-Club Sylt e.G.
  3. Platz:   Golfclub Morsum auf Sylt e.V.
  4. Platz:   Golf-Club Sylt e.V.

Aber es ist alles wieder offen für 2018 um mit neuem Anlauf und Motivation Sylt König 2018 zu werden!

Links

Sylt 2016
Galerie