Klappe! – Action! – Cut! – nochmals…

Heute hatte ich Gelegenheit richtige Fernsehluft zu schnuppern! Bei einem privaten Videoprojekt eines Studenten der SAE Zürich habe ich erfahren, was es heisst einen Film zu drehen. Für einen 6-minütigen Video wurde zwei Tage gedreht. Spielen vor der Kamera ist was ganz anderes als auf der Theaterbühne. Im Gegensatz zum Theater kann man ganz einfach die Szene wiederholen bis es passt. Dann hat man immer den Regisseur, Kameraleute und Tontechniker um sich herum. Geduld ist auch gefragt, muss doch jede Szene wieder neu ausgeleuchtet, die Kameras eingestellt und der Ton auf die richtige Spur gebracht werden. Aber… es war total spannend und sehr lehrreich und ein weiterer Schritt auf dem Weg nach Hollywood…. oder so…..

Die Aufnahmen werden nun noch zu einem Film geschnitten und mit Musik untermalt.

Video wird Ende März 2016 hier aufgeschaltet.
Fotos Dreharbeiten